· 

Alle Wege führen bekanntlich nach Rom

Rom

Römische Spuren gibt es so ziemlich in ganz Europa, also auch in Wien.

 

Wien wurde von den Römern Vindobona genannt. Diese Bezeichnung ist eigentlich ein keltischer Namen, der von den Römern bei der Erbauung des Legionslagers übernommen wurde.

 

Die Römer waren  ausgezeichneten Architekten und Strategen. So wurde das Gefährdungspotenzial am (heutigen niederösterreichischen) Donau-aufschnitt bereits um etwa 90 n. Chr von Kaiser Domitian erkannt. Also bestellte er die 13. Legion nach Vindobona, um die Grenze zu befestigen.

 

Man kann die römische Vergangenheit in Wien am besten in dem leider nicht so bekannten, jedoch erlebnisreichen und wirklich ausgezeichneten Römermuseum am Hohen Markt 3, 1010 Wien bewundern.

 

 

Auf den Spuren der Römer

Am schönsten ist es natürlich, die Geschichte der Römer gleich in Rom zu entdecken. Über die Geschichte, die Vielfalt, die Schönheit und Menschenfreundlichkeit dieser Stadt erzähle ich Ihnen gerne und sehr viel auf unserer nächsten gemeinsamen Reise nach Rom.

Übrigens darf ich das nur im Bus oder im Zug machen, nicht in Rom, denn dort gilt, genauso wie in Wien, eine Fremdenführerpflicht. Aber machen Sie sich keine Sorgen, natürlich kenne ich eine sehr nette und sehr kompetente qualifizierte Fremdenführerin, die mit uns eine tolle Führung machen wird. - Und das zu einem vernünftingen Gruppenpreis.

 

Was halten Sie von einer baldigen Reise auf der Limesstraße?

Übrigens: Diese betrat von Klosterneuburg her bei Nussdorf das heutige Wien, führt an der Michaeleskirche von Heiligenstadt vorbei, führte weiter über Döblinger Hauptstraße, Nussdorferstraße und Währinger Straße, strebte an der Staatsoper vorbei, schräg über den Karlsplatz und vermutlich gerade in den Rennweg hinein und verlief bis zum Aquileia im Norden Italiens.

Von dort konnte man leicht nach Rom gelangen, denn alle Wege führen nach Rom, nicht wahr?

 

Heute steigt man in das nächste Flugzeug ein: Es ist bequemer und führt viel schneller nach Rom. Aber während des Fliegens können wir an die alte römische Straße denken. Und deren wunderbare Umwandlung in eine prachtvolle Autobahn.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Für schöne, erlebnisreiche Reisen 

 E-Mail:

office@guide-nicole.com

Nicoleta Schiel Foto copy right by  © Franz Pfluegl
Nicoleta Schiel - Foto copy right by ©Franz Pfluegl

Das Beste für meine Gäste


Als Reisender sieht man viel Schönes aber nicht nur. Haben Sie etwas gesehen, was nicht sein sollte aber Sie sind nicht sicher, ob einen Notruf  gerechtfertigt ist? Merken Sie sich den Ort und das Aussehen der Personen. Sie können später unter folgenden Links Ihre Beobachtungen auch Anonym melden:

E-Mail an: meldestelle@interpol.at

Letzte Aktualisierung: Dezember 2018