· 

Vesuv

Es war einmal ein Riese, der sehr groß gewachsen war. Er hatte sagenhaften 3000 Meter erreicht, als der Vulkan unten ihm explodierte. Seitdem misst er nur noch etwa die Hälfte und ist immer noch aktiv. Keine Sorge, er wird ständig beobachtet und die Touristen dürfen nur dann hinauf, wenn absolut keine Gefahr besteht. Was meistens der Fall ist. Es ist trotzdem unheimlich, dem leisen Brummen von unterhalb der Füße zuzuhören. Auch die kleinen Rauchwolken verursachen bei manche Gästen ein unwohles Gefühl. Mit ein wenig Überwindung ist es auf jeden Fall die Mühe eines Aufstieges bei über 30 Grad Celsius wert. Die Aussicht von oben ist wirklich schön: Ohne Wolken kann man sogar das Meer sehen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Für schöne, erlebnisreiche Reisen 

 E-Mail:

office@guide-nicole.com

Nicoleta Schiel Foto copy right by  © Franz Pfluegl
Nicoleta Schiel - Foto copy right by ©Franz Pfluegl

Das Beste für meine Gäste


Als Reisender sieht man viel Schönes aber nicht nur. Haben Sie etwas gesehen, was nicht sein sollte aber Sie sind nicht sicher, ob einen Notruf  gerechtfertigt ist? Merken Sie sich den Ort und das Aussehen der Personen. Sie können später unter folgenden Links Ihre Beobachtungen auch Anonym melden:

E-Mail an: meldestelle@interpol.at

Letzte Aktualisierung: Dezember 2018